EBOARDMUSEUM - Europas größtes Keyboard Museum

EnglishDeutsch

EVENTS IM EBOARDMUSEUM
RÜCKBLICK 2019

 

 
 

 

Freitag12. Juli 201920:00 Uhr

DON AIREY
(ORIG. DEEP PURPLE)

mit FOREVER DEEP

DON AIREY - DEEP PURPLE

DER "DRITTE ORIGINALE DEEP PURPLE" IM EBOARDMUSEUM:

DON AIREY, KEYBOARDER VON DEEP PURPLE SEIT 2002!

Und zuvor Bandmitglied bei OZZY OSBOURNE, BLACK SABBATH und JETHRO TULL, Mann der Tasten von ANDREW LLOYD WEBBER und vielen mehr.

Begleitet wurde er von einer der weltbesten Deep Purple Tribute Bands, FOREVER DEEP aus Italien.

Mit

SIMONE BISTAFFA - Guitar
PAOLO SBURLATI - Drums
NICO CERON - Bass
ALDO KASAI - Vocals

 

DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY DON AIREY

Samstag29. Juni 201920:00 Uhr

THREE TIGHT

45 Jahre Three Tight

THREE TIGHT

Exakt vor 45 Jahren, am 29. Juni 1974 traten THREE TIGHT erstmals in die Öffentlichkeit, um von nun an unglaubliche 26 Jahre lang non-stop Hunderttausende Menschen mit dem von ihnen begründeten Wörthersee-Sound zu beglücken.

Das muss gefeiert werden!

Übrigens :

An jenem 29. Juni 1974 mussten ROLF HOLUB, HEINZ KÖCHL und GERT PRIX anschliessend knapp 15 km zu Fuß nach Hause gehen.

Führerscheine gab es für sie noch nicht, und ein Ausfall des Telefonnetzes verhinderte damals die würdige Heimkehr nach ihrem ersten Auftritt... :- )

Diese und viele weitere Geschichten, sowie die grössten Hits aus ihrer gemeinsamen Karriere, gibt es am 29. Juni 2019!


THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT THREE TIGHT

Freitag28. Juni 201920:00 Uhr

SCHOOL'S OUT

Die Schulschlussparty für Erwachsene

SCHOOL 'S OUT

Was im Jahre 2010 als einmalige Reminiszenz an fantastische Sommerhits begann, hat sich mittlerweile als erfolgreichste Schulschluss-Party für Erwachsene etabliert:

SCHOOL'S OUT

Sommerhits - Sommerhits - Sommerhits

Und die Auswahl unvergesslicher Sommerhits scheint beinahe endlos!

So badet die große School's Out Band jedes Jahr in einem Meer toller Songs, die jede Menge urlaubverdächtige Erinnerungen wiederbringen! Und wie jedes Jahr steht auch diese heurige Schulschluss-Party für Erwachsene unter dem karitativen Leitgedanken - Summer Splash … "Samma" karitativ!

Alle Einnahmen werden auch dieses Jahr wieder ungekürzt einem Notfall gewidmet.

Der Besucher mit dem nachweislich schlechtesten Schulzeugnis wird übrigens vom Museumsteam an der Theke eingeladen! Und das kann eine echte Herausforderung werden - denn auch der Chef des Eboardmuseums packt seine Zeugnisse aus...

Mit

HEIDI BRANDSTÄTTER
HERBERT BRANDSTÄTTER
MAX BRANDSTÄTTER
PAUL BRANDSTÄTTER
HEINZ GATEJ
ROLF HOLUB
MANFRED JAMMER
KARIN JAMMER
TOM PIBER
GERT PRIX
PAUL TATSCHL

 

SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY SCHOOL'S OUT PARTY

Freitag21. Juni 201920:00 Uhr

TONČ FEINIG TRIO

 

TONC FEINIG TRIO

Mit neuen Songs von Feinig und einigen Schmankerln von David Bowie bis zum neu arrangierten Volkslied, alles wurde serviert!

Tonč Feinig am Klavier und am Mikrofon, Robert Jukič - ein Ausnahmekönner am Bass, und der neue Schlagzeuger des Trios, Žiga Smrdel (trotz des jungen Alters ein ausgefuchster und musikalisch sehr treffsicherer Musiker) zogen alle Register ziehen.

Das Trio arbeitet intensiv am Gesamtsound, lotet aus, was möglich ist, riskiert und lässt sich auf Neues ein; und landet wie eine Katze immer auf den Pfoten.

Ganz speziell für diesen Abend gesellte sich Michael Erian am Saxofon zu den drei musikalischen Musketieren.

 

TONČ FEINIG - keys, voc.
ROBERT JUKIČ - bass
ŽIGA SMRDEL - drums

MICHAEL ERIAN - sax

 

TONČ FEINIG TRIO TONČ FEINIG TRIO TONČ FEINIG TRIO TONČ FEINIG TRIO TONČ FEINIG TRIO TONČ FEINIG TRIO

Freitag14. Juni 201920:00 Uhr

LOVE BIRDS &
BEACH BAND

50 Jahre WOODSTOCK

50 JAHRE WOODSTOCK
50 JAHRE WOODSTOCK

50 Jahre her - und dennoch, wer kennt das Woodstock-Festival nicht?

Hundertausende Besucher, ein riesiges finanzielles Minus, Regen, Schlamm, Sex, Alkohol, Drogen, und Weltstars wie Jimi Hendrix, Janis Joplin, Joe Cocker, Ten Years After, Blood, Sweat & Tears, Crosby, Stills, Nash & Young und The Who...

Im EBOARDMUSEUM wiederbelebt - nein, wo denkst du hin, nicht Schlamm, Sex, Alkohol und Drogen, sondern die gnadenlos großartige Musik von damals - durch Freya Wippichs LOVE BIRDS, die BEACH BAND und ETLICHE ERLESENE GÄSTE!

 

Mitwirkende:

SERINA BABKA
DAVID HIPFL
HARRY HOLLER
ROLF HOLUB
MANFRED KANDUTH
TOM PIBER
GERT PRIX
CHRISTIAN PUCHER
ANGIE STOTZ
FREYA WIPPICH

 
WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK WOODSTOCK

Freitag7. Juni 201920:00 Uhr

JOE COCKER
COVER BAND

 

JOE COCKER COVER BAND

Vom Outlaw aus Woodstock zum unverzichtbaren Reibeisen in der Musikszene: ganz egal, welche Songs Joe Cocker interpretierte, seine Intensität weckte stets Emotionen.

Mit der Joe Cocker Coverband gastierte im EBOARDMUSEUM einmal öfter eine unter anderem vom Klagenfurter Altstadtzauber her bestens bekannte Formation, die es dem großen Meister auf unvergleichliche Art gleichtut.

Mit im Gepäck nicht nur attraktive Background-Sängerinnen, sondern auch alle großen Hits des Herrn Cocker: von "With A Little Help From My Friends" über "Up Where We Belong", "You Can Leave Your Hat On" und "Noubliez Yamais", und bei "Unchain My Heart" ist noch lange nicht zu Schluss.

ANTON "SU" FUCHS - Lead Vocals
GERHARD KELZ - Guitar
HERBERT "BÜ" BÜSSECKER - Bass
ROBERT FELNER - Drums
THOMAS STRASSER - Keyboards
ANDREA BÜSSECKER - Back. Vocals
MARTINA HATZ - Back. Vocals

JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND JOE COCKER COVER BAND

Freitag31. Mai 201920:00 Uhr

BALIŠ

11°

BALIŠ

"11°" lautet der Titel der neuen CD der Kärntner Band Bališ.

"11°", genauso typisiert, also verständlich in slowenischer Sprache sowie in deutscher, kärntnerischer. Denn Trennendes ist seit der Gründung der Band vor mittlerweile 18 Jahren unerwünscht.

"Elf Grad ist eine ungute Temperatur – für den Winter zu warm, für den Sommer viel zu kalt", erklärt Drummer und Texter Marko Bališ die Titelwahl. "Nicht dies, nicht das."

Der Titel geht zurück auf eine banale Beobachtung vor einem Auftritt im Burgenland; dort zeigte der Kühlschrank im Backstageraum die Temperatur von elf Grad an. "Daraus sollten wir ein Lied machen, sagten wir uns, und das war's dann fürs erste", erinnert sich Dani, einer der drei Bališ Gitarristen. Einige Zeit später nahm Marko den Fingerzeig auf und schrieb einen Text. Und daraufhin entstand, wie immer im Bandgefüge, die Musik drum herum. Im Titelsong selbst kommt die Temperaturangabe gar nicht vor, es geht darin um einen Gefühlszustand von ungefähr elf Grad: "Es zählst du, es zähl' ich / Ein Abenteuer für zwei / ichtig bist du, wichtig bin ich / Eine Umlaufbahn für zwei" heißt es im Refrain.

Unbeabsichtigt, aber doch, haben sich die neuen Songs seit der Single "Daham bleibt daham/Ljubo doma, kdor ga ima", einem Georg-Danzer-Cover, das vor einem Jahr auf der offiziellen Licht-ins-Dunkel-CD landete, zu einem Konzept verdichtet: das Thema Liebe und der dazugehörige Aufbruch zweier, sich liebender, Menschen.
"Revolution" ist der Titel eines Liedes, das Mut macht zum Aufbruch. Ein Lied über jene Spezies Mensch, die mit vielen Worten leere Versprechen machen: Nicht hinhören, denn die Revolution, die Veränderung liegt in jedem einzelnen selbst.
"Daham bleibt daham", das Danzer-Cover, steht für das Comeback der leidigen Diskussionen am Wirtshaustisch zum Thema Heimat.
"So einfach" (in deutscher Sprache) ist die Aufarbeitung der Kämpfe während des Bosnienkrieges: Wo heute noch Ruinen und Schusslöcher an den Krieg erinnern und sich Moslems und Christen immer noch separieren. Wenn man so will – Romeo und Julia Jahre nach dem Krieg. Denn "So einfach" ist ein Liebeslied, das Fragen aufwirft.

"Wer nur die Oberfläche hören will, der hört ein paar Lovesongs, aber dahinter steckt viel viel mehr", sagt Sänger Norbert Bališ über die sieben Songs auf "11°".
"Die neuen Lieder", darin sind sich die sechs Musiker einig, "erzählen Geschichten über die Liebe, die die Sonne von Angesicht zu Angesicht begrüßt. Man behauptet, die Liebe sei eine unheilbare Krankheit, die die Augen für die schönsten Dinge öffnet. Ebenso vermag sie aber auch zu verführen und zu blenden, und der Mensch ist bereit, ihr ohne gesunde Urteilsfindung zu folgen."
Für eingefleischte Bališ-Fans erfreulich: Gitarrist Davorin ist (nach einer beruflich bedingten Pause) zurück als sechstes Bandmitglied.
Aufgenommen wurden die neuen Lieder in Laibach, Mostar, Koper und in Einersdorf.

 

RULOF - kitara/Gitarre
IZI - bas/Bass
NORBERT - vokal
MARKO - bobni/Schlagzeug
Dr. Prof. DANI BALIŠ - kitara/Gitarre

 

BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ BALIŠ

Freitag24. Mai 201920:00 Uhr

BLUESPUMPM

 

BLUESPUMPM FEATURING RATZENBECK

Der ursprünglich gemeinsam mit BLUESPUMPM angekündigte Peter Ratzenbeck konnte auf Grund eines Fahrzeuggebrechens nicht zum Konzert erscheinen und ließ sich entschuldigen.

Umso fulminanter wurde der Abend mit der

BLUESPUMPM

40 Jahre bodenständige, erdige und vor allem "ehrliche" Musik, das macht die BLUESPUMPM, rund um Mitbegründer "ZAPPA" Johann Cermak, aus.
Man bezeichnet sie als Urgesteine in der Musikszene. Es gibt Aussprüche über die Pumpm wie: "Es ist wie beim Wein - je älter, desto besser." Man nennt Zappa oft liebevoll, den "Wiener Tom Waits"

Die Bluespumpm wird zu Lebzeiten schon von vielen Musikern als Legende bezeichnet. Die Band wird von Zappa Cermak's Performance geprägt. Er ist einer der besten Blues Harp Spieler der Welt und es ist immer wieder erstaunlich, welche Töne und Nuancen er diesem kleinen, aber mächtigen Instrument entlocken kann.

Seine Blues-Stimme setzt er als Instrument ein - es ist nicht Singen, wie er betont - von lyrisch bis rockig - unverkennbar, unnachahmlich.

Wenn "ZAPPA" sein Organ erklingen lässt, grölt, jault, singt, rezitiert, die Bluesharp und seine Lunge würgt und bis zum Anschlag malträtiert... in seinen roten Socken wie ein wild gewordener Troll die Bühne zu seiner Tanzfläche macht, dann wird allen klar:

DAS IST POWER - DAS IST LEBEN!

 

BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM BLUESPUMPM

Freitag17. Mai 201920:00 Uhr

HANSI +
THE GRETELS

 

HANSI + THE GRETLS

Im Sommer 2017 machten Hansi & the Gretels erstmals mit Videos auf Youtube von sich reden.

Im Frühjahr 2018 erschien mit "Going Home" endlich das Debutalbum der Kärntner Band. Gitarrengetriebener Rock ohne Berührungsängste zu Pop, Folk, Punk, Polka, und Schnulze. Der Sound der quirligen Gruppe rund um Songwriter und Gitarrist Hansi Rainer ist vielfältig und unverkennbar. Die Melodien eingängig, aber nicht platt, die Texte auf den Punkt gebracht. Die Musik direkt und roh, ohne Anbiederung an aktuelle Trends.

Live auf der Bühne traut sich Hansi mit seinen Gretels Lisi Rainer (Bass), Markus Gruber (Drums) und Thomas Freithofnig (Gitarre) tief hinein, in den dichten Wald zwischen Popmusik und Weltrettung.

 

HANSI RAINER - guit
LISI RAINER - bass
MARKUS GRUBER - drums
THOMAS FREITHOFFNIG - guit

HANSI + THE GRETELS HANSI + THE GRETELS HANSI + THE GRETELS HANSI + THE GRETELS HANSI + THE GRETELS HANSI + THE GRETELS

Freitag10. Mai 201920:00 Uhr

PETER MAYR PROJECT

Colors of Music - Psycho Stuff

PETER MAYR PROJECT

Peter Mayr ist ein international gerne engagierter Studiomusiker, der, wie etliche Gäste des EBOARDMUSEUMS bereits miterleben durften, mit Stars wie John Medeski, Al Kooper (Blood Sweat and Tears), Mick Taylor (Rolling Stones), Carles Benavent (Paco de Lucía, Chick Corea), Vinny Appice (Schlagzeuger von Black Sabath), Ian Paice (Drummer von Deep Purple) oder The Blues Brothers zusammenzuarbeiten pflegt.

Das Peter Mayr Project fand sich erstmals 1984 als ein Konglomerat von Studiomusikern, die sich von Live-Jobs und Studio-Aufnahmen her kannten, und war seither mit wechselnder Besetzung überwiegend für hochwertige Studio-Aufnahmen engagiert.

Seit 2008 spielt die Band in Clubs für ein kleines, feines Publikum von Musikkennern.

Das PMP spielt vorwiegend Instrumentalmusik - World-Music im Sinne von Filmsoundtracks mit Jazz-, Pop- und Rock-Elementen und Einflüssen von Größen wie Joe Zawinul oder Pat Metheny.

Die aktuelle Tour "Colors of Music" praesentiert die neuerste Arbeit, - eine Trilogie: "Strange Stuff", "Funny Stuff", "Psycho Stuff" , - und ist eine Reise durch verschiedene Stilrichtungen, aber immer sind es impressionistische Klangbilder musikalischer Landschaften in logischer Weiterentwicklung klassischer Programmmusik.


PETER MAYR - keyboards, perc, vocals
FRITZ KRES - guit
REINHARD GRUBE - sax, flute
MICHAEL SCARPATETI - bass
ERNESTO GRIESHOFER - drums & vocals
KLAUS LIPPITSCH - perc

PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT PETER MAYR PROJECT

Freitag3. Mai 201920:00 Uhr

BORIS BUKOWSKI

Gibt's ein Leben vor dem Tod?

BORIS BUKOWSKI

„Die Frage aller Fragen ist: war es das? / War das schon alles oder kommt noch was? / Sitzen wir am Ende noch im falschen Boot? / Und: gibt‘s ein Leben vor dem Tod?“

Es wäre verführerisch bei „Gibt‘s ein Leben vor dem Tod?“ von einem Alterswerk zu sprechen. Bei dem aus der Steiermark stammenden Wahlwiener Boris Bukowski, der seinen 70er mit einem Tandemsprung aus dem Flugzeug feierte, führt dieser Begriff nur fast zwangsläufig in die Irre und wird der vorliegenden, dynamischen und spannenden, durch und durch heutigen, oft dringlichen Musik nicht gerecht.

Die hochkarätigen Beiträge von unter anderem
Depeche Mode Drummer Christian Eigner, Niko Stoessl, I-Wolf und Ex Sofa-Surfer Wolfgang Schloegl, Bukowskis Liveband Bunte Hunde, den Bläsern von Parov Stelar und vielen anderen bis hin zu Ernst Molden, verhelfen dem jeweiligen Song zu einem Maximum an Wirkung.

Boris Bukowski hat mit ungebrochenem künstlerischen Abenteuergeist seiner Diskographie mit „gibt‘s ein Leben vor dem Tod?“ ein spätes Prunkstück verpasst. Dabei ist sich Boris Bukowski als „zeitlos Zeitgenössischer und Meister des Understatements“ treu geblieben.

Ja, es gibt ein Leben vor dem Tod, und was für eins!
BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI BORIS BUKOWSKI

Freitag26. April 201920:00 Uhr

HARDWARE

HARDWARE

Die Emerson Lake & Palmer Tribute-Band präsentiert best of Classic Rock.

HERBERT BRANDSTÄTTER - guit
ROMAN FLAMMERSFELD - drums
GÜNTHER HOFBAUER - bass
GERT PRIX - keys

HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE HARDWARE

Freitag12. April 201920:00 Uhr

THE DREAMS

A Tribute To Allman Brothers

THE DREAMS

 

The Dreams aus Slowenien formierten sich Ende 2011 und schafften es binnen einem Monat, eine brillante Allman Brothers Tribute Band auf die Bühne zu bringen.

Bald danach nahmen sich die sieben Routiniers sehr erfolgreich auch verschiedener anderer Blues Rock-Klassiker an.

Wie der Name der Band schon andeutet, ist ihre Musik überwiegend den Giganten des Southern Rock gewidmet - live auf der Bühne, versteht sich. Die ständige Suche nach den musikalischen Grenzen ihrer Performance gibt ihnen die typische Prägung einer Jam Session-Band.

"The art of jamming is unique. It takes a lot of awareness, a lot of listening to each other, and not everyone is cut out for it." (Warren Haynes)

 

ANDREJ VENGUST - vocals, harmonica
LUKA VEHAR
- guitar
BOŠTJAN ZORC - guitar
VILI GRDADOLNIK - slide guitar
GAŠPER PERŠL - drums
MITJA KAVČIČ - keyboards
JURE LOPATIČ - bass, backing vocals

 

THE DREAMS auf YouTube:

THE DREAMS VIDEO

THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS THE DREAMS

Freitag5. April 201920:00 Uhr

YET ANOTHER FLOYD

Pop History: A Tribute to Pink Floyd

 

FLOYD DIVISION

YET ANOTHER FLOYD ist DIE österreichische Pink Floyd Tributeband. Die aufwendige Show mit 12 Musikerinnen und Musikern bestes bekannter oberösterreichischer Coverbands (u.a. No Limits, Firefox, Superstition, The Foxes) erhebt Anspruch auf originalgetreue Darbietung.
"Ein Großteil der Band hat bereits vor 20 Jahren erfolgreiche Shows mit der Musik von Pink Floyd gespielt", so der Sänger und Bandleader Reinhard "Fussy" Petershofer. Sehr viel Wert wird auf den Originalsound gelegt. Monatelang wurde mit dutzenden Effektgeräten getüftelt, um z.B. den Gitarrensound von David Gilmour so perfekt wie möglich live zu performen.
Präsentiert wird eine Zeitreise durch mehr als 40 Jahren Pink Floyd Geschichte. Mit ihrer Musik, den Klängen und der visuellen Gestaltung ihrer Platten und Bühnenauftritte schuf Pink Floyd einen unverwechselbaren und seinerzeit völlig neuartigen Stil, der die Hörgewohnheiten von Generationen in der Rock- und Popmusik geprägt und damit Maßstäbe gesetzt hat.
YET ANOTHER FLOYD bietet dem Publikum einen Konzertabend mit unverwechselbarer, anspruchsvoller und sphärischer Rockmusik, live gespielt und verpackt in eine Bühnenshow mit bombastischem Sound.

 

REINHARD "FUSSY" PETERSHOFER - Gesang, Akustik-Gitarre
RICHY ZWEIMÜLLER - E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Lapsteel
JOHNNY ERLER - E-Gitarre
RUDI STRAUBINGER - Bass, Gesang
MARTINA ZEPPETZAUER - Gesang
INES ZEPPETZAUER - Gesang
INA HASLINGER - Gesang
WOLFGANG UNTERBERGER - Gesang
CHRISTIAN "ZAST" SCHÖN - Keyboards – Gesang
FRANZ GANGL - Keyboards – Gesang
MANFRED HANGLER - Saxofon, Klarinette
KARL STOCKINGER - Schlagzeug
WOLFGANG AUINGER - Percussion

 

YET ANOTHER FLOYD live auf VIMEO:

 

YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD YET ANOTHER FLOYD

Freitag29. März 201920:00 Uhr

RAPHAEL WRESSNIG &
THE SOUL GIFT BAND

Neues Album: Chicken Burrito

RAPHAEL WRESSNIG

Raphael Wressnig ist durch sein einzigartiges, druckvolles Spiel auf der Original Vintage Hammond zum Inbegriff eines modernen Hammond-Organisten geworden. Fünf Mal wurde der steirische Musiker bereits beim Critics Poll der Jazz-Bibel DownBeat als "Best Organ Player of the Year" nominiert. "Soul Gumbo" ist in New Orleans entstanden (u.a. mit Walter "Wolfman" Washington, Grammy-Gewinner Jon Cleary, Stanton Moore und Funk-Pionier und Gründer von "The Meters", George Porter, Jr.), "The Soul Connection" entstand mit den Memphis-Haudegen Wee Willie Walker und David Hudson und für das neueste Album stand Wressnig mit dem legendären Drummer James Gadson (Bill Withers, Aretha Franklin, Quincy Jones, Herbie Hancock, Marvin Gaye, Paul McCartney, D'Angelo, Eddie Harris uvm.) in Los Angeles im Studio hat "Chicken Burrito" eingespielt.

Enrico Crivellaro zählt zu den stilprägenden Gitarristen im Blues und Jazz, Hans-Jürgen ist Garant für "Fatback-Drums" der Extraklasse.

"...der momentan coolste Hammond-Master..." (JAZZTHING)

"Oh yes, Raphael plays a dynamic brand of B-3, his passion commensurate with his technique and his creative intelligence. He's a high-voltage dynamo but also a musician of surprising delicacy and self-reflection. Call him one of the finest blues/jazz/soul B-3 operators anywhere." (DOWNBEAT MAGAZINE)

RAPHAEL WRESSNIG - Hammond B-3 organ, vocals
ENRICO CRIVELLARO - guitars
HANS-JÜRGEN BART - drums

 

RAPHAEL WRESSNIGS YOUTUBE-KANAL

 

RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG RAPHAEL WRESSNIG

Freitag22. März 201920:00 Uhr

STEFAN JÜRGENS

Was zählt

 

STEFAN JÜRGENS

Wo würden Sie im EBOARDMUSEUM eine Leich' erfolgreich verstecken?

Zwecklos - Stefan Jürgens würde sie sofort finden. Indes, diesmal ist er als Sänger hier.

Zwei Jahre nach "grenzenlos mensch" erscheint im Februar 2019 das neue Album des deutschen Songwriters und Soko Wien/Donau Stars Stefan Jürgens "was zählt".

Der Mann gönnt sich einfach keine Pause - dabei hat er schon viel erreicht. Bereits in den 90ern vielfacher Preisträger mit RTL Samstag Nacht, ehemaliger Tatort-Kommissar in Berlin und seit über 10 Jahren Kultstatus mit Soko Wien/Donau, veröffentlicht er mit "was zählt" im Februar 2019 bereits sein 5. Studioalbum.

Mit seinen Produzenten Ingo Politz, Bernd Wendlandt, Johnny Bertl und Manfred Schweng arbeitet er konsequent dort weiter, wo er mit seinem letzten Album aufgehört hat. Die Welt um uns herum wird komplizierter und die Suche nach Orientierung nicht leichter. In seiner geraden und unverwechselbaren Art geht er der Frage nach: was zählt wirklich?

12 Songs. Ehrlich. Kompromisslos. Berührend. Und richtig was auf die Ohren.

STEFAN JUERGENS STEFAN JUERGENS STEFAN JUERGENS STEFAN JUERGENS STEFAN JUERGENS STEFAN JUERGENS

Freitag15. März 201920:00 Uhr

TARANTINO EXPERIENCE

Pop History: Movie Themes

TARANTINO EXPERIENCE

Raus aus dem Kino und rein in das Live-Erlebnis. Wer in Quentin Tarantinos Welt eintauchen will anstatt nur zuzusehen, ist mit diesem Konzert an der richtigen Adresse. Sobald fünf dunkel gekleidete Männern die Bühne einnehmen und die ersten Riffs das Publikum erschüttern, wird schnell klar, wo man hier gelandet ist!

Die Protagonisten sind direkt aus dem Fluchtwagen gestiegen und lassen musikalisch und szenisch Tarantino’s künstlerisches Schaffen lebendig werden. Schwache Nerven sind fehl am Platz, wenn ein blutverschmierter Mr. Blonde am Publikum vorbei gezerrt wird, Mr. Brown sein Schwert zückt oder Mr. Pink in Raserei ausbricht. Wer dann nicht von Mr. White’s donnerndem Bass in die Knie gezwungen wird, erhält zur Belohnung eine Ration Whiskey von Mr. Orange.

Der größte Lohn wird den Zuhörern allerdings durch die Songauswahl zuteil. Neben den typischen Surf Rock Sounds von Dick Dale oder The Coasters gibt es klassische Rocksongs a la David Bowie oder T-Rex. Pathos (Django) trifft auf Wahnwitz (Woo, Hoo) und getanzt wird neben Jungle Boogie und Never Can Tell auch zum neuen Disco Medley aus „Jackie Brown“.

Tarantinos stilsichere Musikauswahl wird weiter destilliert und mit der theatralischen Darbietung zu einem abgerundeten Showerlebnis. Oder wie Oberst Hans Landa sagen würde: „Ohhh, das ist ein Bingo!!“

Tarantino Experience auf YouTube:

Tarantino Experience auf YouTube

TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE TARANTINO EXPERIENCE

Freitag8. März 201920:00 Uhr

BEACH BAND

Pop History - A tribute to the Beach Boys

THE STARS

Es ist wie es ist: Wir können den Sommer kaum erwarten!!!

Deshalb holten wir uns bereits zur Saisoneröffnung das perfekte Strandfeeling ins Haus. Und es gibt dafür wohl kaum Musik, welches dieses Gefühl von Sonnenbräune, Surfboards, coolen Drinks und entspanntem Leben besser transportiert, als jene der fantastischen Beach Boys..........

Nach vielen Jahren widmet sich die Beach Band als europaweit einziges Beach Boys Tribute endlich wieder einen ganzen Abend lang ausschließlich den großen Hits dieser Kultband der 60er, 70er und 80er!

 

HARRY HOLLER
ROLF HOLUB
TOM PIBER aka THOMAS GOSCHAT
GERT PRIX

BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND BEACH BAND

Mittwoch09. Jänner 201919:30 Uhr
Donnerstag10. Jänner 201919:30 Uhr
Samstag12. Jänner 201919:30 Uhr

DIE PHYSIKER

Drama und Komödie in einem,
von Friedrich Dürrenmatt

DÜRRENMATT DIE PHYSIKER

In drei ausverkauften Vorstellungen zeigte die Musicalcompany Klagenfurt in einer Produktion von Florian Sendlhofer unter der Regie von Ilona Wulff-Lübbert die schmalen Grenzen zwischen Wahnsinn und Genie auf.

Das Team vom EBOARDMUSEUM fühlte sich persönlich angesprochen...

:- )

 

Newton: DANIEL ZIVKOVIC
Einstein: JOHANNES PETAUTSCHNIG
Möbius: FLORIAN SENDLHOFER
Fräulein Doktor Mathilde von Zahnd: ILONA M. WULFF-LÜBBERT
Kriminalinspektor Richard Voß: ROLAND DE ROJA
Marta Boll: DAGMAR WURZER
Monika Settler: ANNA SOPHIE DIEDERICH
Adolf Friedrich: LEONHARD SENDLHOFER
Anna Frederike: CHRISTIANA SENDLHOFER
Gerichtsmediziner u. Mc Arthur: GEORG ALLMAYER
Regie: ILONA M. WULFF-LÜBBERT
Produktionsleitung: FLORIAN SENDLHOFER

DÜRRENMATT - DIE PHYSIKER DÜRRENMATT - DIE PHYSIKER DÜRRENMATT - DIE PHYSIKER

Montag07. Jänner 201919:00 Uhr

Literatur:montag

Logo Buch13

Eintritt frei!

Weitere Infos auf www.buch13.at

 

KARLSWERK Webdesign und Suchmaschinenoptimierung